Das letzte Einhorn

Einhörner, jene filigranen, weißen Fabelwesen, die nur für besonders gute oder böse Menschen erkennbar sind, leben bekanntlich in einem Zauberwald, der grüner, schöner, friedlicher und tiefer ist, als alle anderen Wälder. Nur selten verirren sich Menschen in diese Gegend. Umso interessierter lauscht unser Einhorn dem Gespräch der beiden Jäger, die eines Tages durch den Zauberwald reiten. Doch was es hier erfährt, beunruhigt es zutiefst: Die anderen Einhörner aus dem Wald sind verschwunden – es ist das Letzte seiner Art.Weil aber Einhörner nicht einfach verschwinden können, beschließt das Einhorn, sich auf die Suche nach seinen Artgenossen zu machen und begibt sich auf eine Reise in die Welt, die die Magie nur noch aus Märchen kennt. Zusammen mit seinen Freunden, die es unterwegs findet – dem tollpatschigen, glück- und talentlosen Zauberer Schmendrick, der alten Hexe Fortuna und Molly Grue, die schon lange sehnsüchtig darauf gewartet hat, endlich ein Einhorn kennenzulernen und Prinz Lir – reist es in das Land des unheimlichen Königs Haggard, der die anderen Einhörner gefangen hält und sie von einem Furcht einflößenden Roten Stier bewachen lässt.

ab
4
Jahre